Bauformen - Elektronenröhren

Elektronenröhren

ElektronenröhrenEs gibt ein ganzes Sammelsurium an Röhren für alle möglichen Anwendungsfälle. Als technische Daten sind für uns vor allem interessant die Art der Beheizung, die Anodenspannung, der maximale Anodenstrom, und die Steilheit. Die Steilheit gibt an, wie sich der Anodenstrom bei Veränderung der Vorspannung am Steuergitter der Röhre verändert. Diese Angaben müssen wir den entsprechenden Datenblättern entnehmen. Den grundsätzlichen Aufbau können wir schon der Bezeichnung der Röhre entnehmen. In den 1930er Jahren setzte sich in Europa ein einheitlicher Typenschlüssel durch. Der erste Buchstabe gibt Auskunft über die Heizung der Röhre. Der nächste Buchstabe gibt Auskunft über Aufbau und Verwendung der Röhre. Aus Platz- und Kostengründen entwickelte man sogenannte Verbundröhren. Hier werden zwei unabhängige Röhrensysteme zusammen in einem Glaskolben untergebracht. Dabei bekommt jedes System seinen eigenen Buchstaben. Die darauf folgende Zahl ist eine Fertigungsnummer zur Unterscheidung verschiedener Röhren mit ähnlichem Aufbau. Sie kann auch Aufschluss geben über die Art des Sockels.

1. Buchstabe:


2. (3.) Buchstabe:

Machen wir zwei Beispiele. Die EF80 ist eine universell einsetzbare Pentode mit einer Heizspannung von 6,3V. Und die PCL86? Hier haben wir es mit einer Verbundröhre aus Triode und Leistungspentode zu tun mit 300mA Heizstrom.
Es gibt allerdings auch davon abweichende Bezeichnungen. Zum Beispiel die RE-Röhren aus den alten Volksempfängern. RE steht für Empfängerröhre. Auch hier können noch weitere Buchstaben folgen. S für Schirmgitter, G für Gleichrichterröhre oder N für Netzbetrieb mit indirekter Heizung. Sehr beliebt bei Bastlern war auch die RV12P2000, eine universelle Verstärkerröhre (Pentode). Ein großer Teil wurde aus alter Militärtechnik der Wehrmacht ausgeschlachtet und bis in die 1960er Jahre wurde die Röhre auch noch weiter hergestellt.

Die gebräuchlichsten Röhrentypen

Bezeichnung Typ / Verwendung Heiz-
spannung
[V]
Heizstrom
[mA]
Anoden-
spannung
[V]
Anoden-
strom
[mA]
Anoden-
leistung
[W]
Gitter-
vorspannung
[V]
Steilheit
[mA/V]
DAF 96 Diode für AM / NF Pentode 1,4 25 67,5 0,53 0,03 0 0,25
DAF 191 Diode für AM / NF Pentode 1,4 50 90 2,2 0,15 0 0,7
DC 90 UKW Triode 1,4 50 90 3 0,6 -3 1,1
DF 96 HF Regelpentode 1,4 25 85 1,65 0,25 0 0,85
DF 191 HF Regelpentode 1,4 50 67,5 3,4 0,35 0 0,85
DK 96 Regelheptode für Mischer und Oszillator 1,4 25 85 0,6 0,15 0 0,6
DK 192 Regelheptode für Mischer und Oszillator 1,4 50 90 0,65 0,2 0 0,25
DL 94 Endpentode 1,4 / 2,8 100 / 50 90 8 1,2 -5,1 2
DL 96 Endpentode 1,4 / 2,8 50 / 25 64 3,5 0,6 -5,2 1,3
DL 192 Endpentode 1,4 / 2,8 100 / 50 67,5 7 0,85 -7 1,5
DL 193 Endpentode 1,4 / 2,8 200 / 100 150 10 1,5 -7,5 2,2
DM 70/71 Abstimmanzeiger 1,4 25 85 0,11 0,075 - -
DY 86 Hochspannungsgleichrichter 1,4 530 18000 0,15 - -
EAA 91 FM Duodiode 6,3 300 - < 9 0,5 - -
EABC 80 Diode-Zweifachdiode-Triode AM/FM NF 6,3 450 250 1 1 -3 1,2
EAF 81 Diode-Regelpentode 6,3 300 250 9 2,25 -2 3,8
EAF 801 Diode-Regelpentode 6,3 300 250 9 2,25 -2 3,8
EBF 80 Duodiode-Regelpentode 6,3 300 250 5 1,5 -2 2,2
EBF 89 Duodiode-Regelpentode 6,3 300 250 9 2,25 -2 3,8
EC 86 UHF-Triode 6,3 180 175 12 2,2 -1,5 14
EC 92 UKW-Triode 6,3 150 250 10 2,5 -2 5,5
ECC 81 UKW-Doppeltriode 6,3/12,6 300/150 250 10 2,5 -2 5,5
ECC 82 HF/NF-Doppeltriode 6,3/12,6 300/150 250 10,5 2,75 -8,5 2,2
ECC 83 HF/NF-Doppeltriode 6,3/12,6 300/150 250 1,2 1 -2 1,6
ECC 84 UKW-Doppeltriode 6,3 340 90 12 2 -1,5 6
ECC 85 UKW-Doppeltriode 6,3 380 250 10 2,5 -2,3 6
ECC 88 Steile Doppeltriode 6,3 335 90 15 1,8 -1,3 12,5
ECC 808 NF-Doppeltriode 6,3 340 250 1,2 0,5 -1,9 1,6
ECC 813 Doppeltriode 6,3 600 250 14,5 4 - 5,2
ECF 82 HF Triode-Pentode 6,3 450 250 10 2 -0,9 5,5
 - ,, - - - - 5,7 1,5 -2 5,8
ECF 803 Triode-Regelpentode 6,3 380 170 10 2 -1,4 11
 - ,, - - - 100 15 1,5 -3 9
ECH 81 Triode-Heptode für Mischer und Oszillator 6,3 300 250 6,5 1,7 -2 2,4
 - ,, - - - 250 5 0,8 0 3,7
ECH 84 Triode-Heptode 6,3 300 138 1,7 1,7 0 2,2
 - ,, - - - 50 3 1 0 3,7
ECL 81 Triode-Endpentode für NF 6,3 700 200 30 6,5 -7 8,75
 - ,, - - - 150 1,3 1 -1,9 1,6
ECL 82 Triode-Endpentode für NF 6,3 780 200 35 7 -16 6,4
 - ,, - - - 100 3,5 1 0 2,5
ECL 84 Triode-Endpentode für NF 6,3 720 220 18 4 -3,4 10
 - ,, - - - 200 3 1 -1,7 4
ECL 85 Triode-Endpentode 6,3 900 50 200 9 -1 -
 - ,, - - - 100 10 0,5 - 5,5
ECL 86 Triode-Endpentode 6,3 700 250 36 9 -7 10
 - ,, - - - 250 1,2 - -1,9 1,6
EF 80 Steile Pentode für HF/ZF 6,3 300 250 10 2,5 -3,5 6,8
EF 85 Steile Regelpentode für HF/ZF 6,3 300 250 10 2,5 -2 6
EF 86 NF Pentode 6,3 200 250 3 1 -2 2
EF 89 Mittelsteile Regelpentode für HF/ZF 6,3 200 250 9 2,25 -2 3,6
EF 183 Steile HF-Pentode 6,3 300 200 12 2,5 -2 12,5
EF 184 Steile HF-Pentode 6,3 300 200 10 2,5 -2,5 15
EH 90 Spezial-Heptode 6,3 300 100 0,75 1 -1 1
EL 34 Endpentode 6,3 1500 250 120 25 -13,5 11
EL 36 Endpentode 6,3 1200 170 100 8 -8,2 14
EL 81 Endpentode 6,3 1000 250 32 8 -38,5 4,6
EL 83 Endpentode 6,3 700 250 36 9 -5,5 10,5
EL 84 Endpentode 6,3 760 250 48 12 -7,3 11,3
EL 86 Endpentode 6,3 760 170 70 12 -12,5 10
EL 95 Endpentode 6,3 200 250 24 6 -9 5
EL 500 Endpentode 6,3 1350 75 440 12 -10 -
EL 504 Endpentode 6,3 1350 50 420 21 -10 -
EL 509 Endpentode 6,3 2000 160 1000 40 -100 -
EM 80 Abstimmanzeiger 6,3 300 250 0,4 0,2 -20 -
EM 83 Abstimmanzeiger 6,3 300 250 2,5 - -8 -
EM 84 Abstimmanzeiger 6,3 270 250 0,45 0,5 -22 -
EY 86 Hochspannungsgleichrichter 6,3 90 18000 0,15 - -
EZ 80 Zweiweg-Netzgleichrichter 6,3 600 350 90 - - -
EZ 81 Zweiweg-Netzgleichrichter 6,3 1000 350 150 - - -
PABC 80 Diode-Zweifachdiode-Triode NF 9,5 300 200 0,45 1 -2 1,5
PC 86 UHF-Triode 3,8 300 175 12 2,2 -1,5 14
PC 88 Steile HF-Triode 3,8 300 160 12,5 2 - 13,5
PC 96 VHF-Triode 3,5 300 200 12 2,5 -0,9 7,2
PCC 84 UKW-Doppeltriode 7,2 300 90 12 2 -1,5 6
PCC 85 UKW-Doppeltriode 8 300 170 10 2,5 -1,5 6,2
PCC 88 Steile Doppeltriode 7 300 90 15 1,8 -1,3 12,5
PCF 80 HF Triode-Pentode 9 300 100 14 1,5 -2 5
 - ,, - - - 170 10 1,7 -2 6,2
PCF 82 HF Triode-Pentode 9,5 300 170 10 2 -0,9 5,5
 - ,, - - - 150 11 1,5 -2 5,8
PCF 801 Triode-Regelpentode 8,5 300 100 15 1,5 - 9
 - ,, - - - 170 10 2 - 11
PCF 802 Triode-Pentode 9 300 200 3,5 1,4 -2 3,5
 - ,, - - - 100 6 1,2 -1 5,5
PCH 200 Triode-Heptode 9 300 100 9 1,5 -0,9 8,8
 - ,, - - - 14 1,5 0,5 0 -
PCL 81 NF Triode-Endpentode 14,7 300 170 30 6,5 -5,3 8,75
 - ,, - - - 150 1,3 1 -1,9 1,6
PCL 82 NF Triode-Endpentode 16 300 200 35 7 -16 6,4
 - ,, - - - 100 3,5 1 0 2,5
PCL 84 NF Triode-Endpentode 15 300 200 18 4 -2,9 10,4
 - ,, - - - 200 3 1 -1,7 4
PCL 85 Triode-Endpentode 18 300 50 200 9 -1 -
 - ,, - - - 100 10 0,5 0 5,5
PCL 86 Triode-Endpentode 13 300 230 39 9 -5,7 10,5
 - ,, - - - 230 1,2 0,5 -1,7 1,6
PCL 200 Triode-Pentode 15,5 300 200 8,5 1,7 -1,5 5,2
 - ,, - - - 150 40 6 -2,1 28
PCL 805 Triode-Pentode 17,5 300 100 5 0,5 -0,8 55,5
 - ,, - - - 65 285 8 -1 -
PFL 200 Pentode-Endpentode 17 300 150 10 1,5 -2,1 8,5
 - ,, - - - 170 30 5 -2,6 21
PL 36 Endpentode 25 300 100 100 8 -8,2 14
PL 81 Endpentode 21,5 300 200 40 8 -28 6
PL 83 Endpentode 15 300 200 36 9 -3,5 10,5
PL 84 Endpentode 15 300 170 70 12 -12,5 10
PL 95 Endpentode 4,5 300 200 23 6 -6,2 5
PL 500 Endpentode 27 300 75 440 12 -10 -
PL 504 Endpentode 27 300 50 420 21 -10 -
PL 509 Endpentode 40 300 160 1000 40 -100 -
PM 84 Abstimmanzeiger 4,25 300 170 0,3 0,5 -15 -
PY 88 Schaltdiode 30 300 250 220 5 - -
PY 500 A Schaltdiode 42 300 - 440 11 - -
UABC 80 Diode-Zweifachdiode-Triode NF 28,5 100 200 1,35 1 -2 1,5
UBF 80 Duodiode-Regelpentode für HF/ZF 19 100 250 5 1,5 -2 2,2
UBF 89 Duodiode-Regelpentode für HF/ZF 19 100 200 11 2,25 -1,5 4,5
UC 92 UKW-Triode 8,7 100 200 8,5 2,5 -1,5 5,6
UCC 85 UKW-Doppeltriode 23,5 100 170 10 2,5 -1,5 6,2
UCH 81 Triode-Heptode für Mischer und Oszillator 19 100 250 6,5 1,7 -2 2,4
 - ,, - - - 100 13,5 0,8 0 3,5
UCL 81 NF Triode-Endpentode 38 100 200 30 6,5 -7 8,75
 - ,, - - - 150 1,3 1 -1,9 1,6
UCL 82 NF Triode-Endpentode 80 100 200 35 7 -16 6,4
 - ,, - - - 100 3,5 1 0 2,5
UF 89 Mittelsteile Regelpentode für HF/ZF 12,6 100 170 12 2,25 -1 4,4
UL 84 Endpentode 45 100 170 70 12 -12,5 10
UM 80 Abstimmanzeiger 18 100 200 0,35 0,2 -14 -
UY 82 Einweg-Netzgleichrichter 55 100 220 180 - - -
RV12P2000 Universalpentode 12,6 75 210 2 2 -2 1,5

Röhre Sockelbeschaltung Sockelschaltbilder

Röhren werden in der Regel zum Anschluss in einen passenden Sockel gesteckt und nicht fest verbunden. Sie sind dadurch leicht austauschbar. Bei modernen Miniaturröhren sind die Sockelstifte kreisförmig angeordnet, wobei ein Stift ausgelassen wird. Die Anschlüsse werden beginnend von der Lücke im Uhrzeigersinn durchnummeriert (Blick von unten auf den Sockel). Manche Röhren besitzen an der Spitze eine zusätzliche Anschlusskappe, um z.B. bei hohen Spannungen Überschläge an den doch sehr eng beieinanderliegenden Sockelstiften zu vermeiden.
Im folgenden ein Überblick über die Sockelbeschaltung der Röhren aus obiger Tabelle. Dabei bedeutet f=Heizung, k=Kathode, a=Anode, g=Gitter, i.V.=innere Verbindung.

Sockelbelegung DAF 96, DAF 191 Sockelbelegung DC 90 Sockelbelegung DF 96, DF 191 Sockelbelegung DK 96, DK 192 Sockelbelegung DL 94, DL 96 Sockelbelegung DL 192 Sockelbelegung DL 193 Sockelbelegung DM 70, DM 71 Sockelbelegung DY 86, EY 86 Sockelbelegung EAA 91 Sockelbelegung EABC 80, PABC 80 Sockelbelegung EAF 81, EAF 801 Sockelbelegung EBF 80, EBF 89 Sockelbelegung EC 86, PC 86 Sockelbelegung EC 88, PC 88 Sockelbelegung EC 92 Sockelbelegung ECC 81, ECC 82, ECC 83 Sockelbelegung ECC 84, PCC 84 Sockelbelegung ECC 85, ECC 88, PCC 84, PCC 88 Sockelbelegung ECC 808 Sockelbelegung ECC 813 Sockelbelegung ECF 82, PCF 80, PCF 82, PCF 802 Sockelbelegung ECF 803 Sockelbelegung ECH 81 Sockelbelegung ECH 84 Sockelbelegung ECL 81, PCL 81 Sockelbelegung ECL 82, PCL 82 Sockelbelegung ECL 84, PCL 84 Sockelbelegung ECL 85, PCL 85, PCL 805 Sockelbelegung ECL 86, PCL 86 Sockelbelegung EF 80, EF 183, EF 85, EF 184 Sockelbelegung EF 86 Sockelbelegung EF 89 Sockelbelegung EH 90 Sockelbelegung EL 34 Sockelbelegung EL 36, PL 36 Sockelbelegung EL 81, PL 81 Sockelbelegung EL 83, PL 83 Sockelbelegung EL 84, EL 86, PL 84 Sockelbelegung EL 95, PL 95 Sockelbelegung EL 500, EL 504, PL 500, PL 504 Sockelbelegung EL 509, PL 509 Sockelbelegung EM 80 Sockelbelegung EM 83 Sockelbelegung EM 84 Sockelbelegung EZ 80 Sockelbelegung PC 96 Sockelbelegung PCF 801 Sockelbelegung PFL 200 Sockelbelegung UABC 80 Sockelbelegung UBF 80, UBF 89 Sockelbelegung UC 92 Sockelbelegung UCC 85 Sockelbelegung UCH 81 Sockelbelegung UCL 81 Sockelbelegung UCL 82 Sockelbelegung UF 89 Sockelbelegung UL 84 Sockelbelegung UM 80 Sockelbelegung RV12P2000


< vorige Seite <   > nächste Seite >